Startseite  
ImpressumKontakt- und ServicestelleSitemap

Powered by cms2day 3.9.6 - Copyright 2012 seniorennetzwerk-sankt-augustin.de

Treffen von Teilnehmern/innen des Seniorennetzwerkes Sankt Augustin rund um das Thema Mitmenschlichkeit und Selbstbehauptung im Seniorenalter

Anstoß für Treffpunkt Mensch war ein beim Netzwerkertreffen am 22.11.2013 gefasster Beschluss, wonach geklärt werden sollte, wie sich die Fähigkeiten und Energien derjenigen NetzwerkerInnen (NW) aktivieren lassen, die z.Z. kaum im Netzwerk engagiert sind. Eine dazu eingesetzte Arbeitsgruppe mit vier NW kam nach Auswertung aller unter der Spalte "Bemerkungen/Interessen" im internen NetzwerkerInnen - Verzeichnis enthaltenen Angaben und verschiedenen gezielten Einzelkonsultationen mit NW zu dem Schluss, dass offensichtlich über die vorhandenen Aktivitäten hinaus auch ein dauerhaftes Gesprächskreis - Angebot im Sinne einer Selbsthilfegruppe zur Gestaltung und Bewältigung des Seniorenalters für wünschenswert gehalten wird.

Konzipiert und von Januar bis Mai 2014 mit 9 bis 10 NW in Form eines Pilotprojektes erprobt, wurde daraufhin als neues Angebot TREFFPUNKT MENSCH für Menschen im Seniorennetzwerk Sankt Augustin, die im Laufe ihres Lebens viel durchgemacht und dabei reichhaltige Erfahrungen gesammelt haben, worüber sie sich in vertraulichen Gesprächen mit Gleichgesinnten in vergleichbaren Lebenssituationen austauschen.

TREFFPUNKT MENSCH wurde auf der Grundlage der bei 5 Treffen im Pilotprojekt gewonnenen Einsichten (u.a. Begrenzung der Teilnehmerzahl auf 8 bis 10 NW, Wahrung der Vertraulichkeit) am 9. Mai 2014 als erster ständiger Gesprächskreis dieser Art beim offiziellen Netzwerkertreffen vorgestellt und daraufhin als neue Gruppe gutgeheißen. Es ist zu erwarten , dass sich die Idee TREFFPUNKT MENSCH für Senioren - NW, die während der „Erntezeit ihres Lebens" betont in ihrer Mitmenschlichkeit angesprochen und wertgeschätzt werden wollen, durchsetzt, so dass weitere Gruppen dieser Art mit jeweils 8 bis 10 Teilnehmern und je einem entsprechend engagierten Kümmerer entstehen dürften. Die derzeitige neue Gruppe hat, wie oben dargelegt, bereits die Zahl 10 erreicht, so dass Neuanmeldungen in nächster Zeit erst im Falle eines evtl. notwendig werdenden Nachrück-/Ergänzungsverfahrens oder – bei Erreichung entsprechender Anmeldezahlen – im Falle einer dann möglich werdenden Bildung einer oder mehrerer neuen Gruppen zum Zuge kommen können.

Näheres hierzu: siehe im internen Bereich unter Wissenswertes

Juni 2014 - C.K.